SOURCES ON THE HISTORY OF CENTRAL EUROPE IN THE DIGITAL AGE Blog

0

Gemeinschaft – Zeugen – Vernetzungen. Inszenierte Gemeinschaften im frühmittelalterlichen Bayern

Abstract zum Vortrag von Adelheid Krah am 21. November 2017 Vernetzung und Inszenierung sind moderne Begriff, die zunehmen in die Terminologie der Mediävistik Eingang gefunden haben und als Erklärungsmodelle sozialer Phänomene sich hoher Beliebtheit...

0

WENN ZWEI EINE REISE TUN – DIE KAVALIERSTOUREN TEUFELS UND FERNBERGERS

Abstract zum Vortrag von Michael Prokosch am 21. November 2017 Ende der 80er-Jahre des 16. Jahrhunderts traten zwei österreichische Adelige, Georg Christoph Fernberger von Egenberg und Hans Christoph Teufel, ihre Kavalierstouren an, die sie...

0

Das Selbstverständnis der Johanniter und des Deutschen Ordens im Blickpunkt von Urkunden und Briefen des 12. bis 14. Jahrhunderts

Abstract zum Vortrag von Günter Ollinger am 21. November  2017 Der Begriff Selbstverständnis wird häufig synonym mit anderen Begriffen wie Identität, Selbstwertgefühl, Selbstdeutung, Mentalität und Selbstbewusstsein verwendet. In Anknüpfung an die hermeneutische Phänomenologie von...

0

Zwischen Not und Errettung. Die Altöttinger Mirakelbücher als Spiegelbild eines europäischen Wallfahrtszentrums in der frühen Neuzeit

Abstract zum Vortrag von Hannelore Putz am 20. November 2017 Die Hoffnung, aus großer Not errettet zu werden, ist überzeitlich. Sie trägt Menschen durch schwierige, nicht kalkulierbare, außerhalb der eigenen Verfügbarkeit stehende Ereignisse und...

0

Benachbarte Kollektive unterschiedlicher Lebensordnungen. Zur „Markenpolitik” im Südosten des Reiches im 10. und 11. Jahrhundert

Abstract zum Vortrag von Klaus Lohrmann am 21. November 2017 Die Begegnung der Bayern/Franken mit den Ungarn seit 862 war von der unterschiedlichen Organisation des jeweiligen Kollektivs geprägt. Um die Folgen und den Verlauf...