Kategorie: Klaus Lohrmann

Dr. Klaus Lohrmann ist Professor im Ruhestand am Institut für österreichische Geschichtsforschung und war auch Archivar am Wiener Stadt- und Landesarchiv; er wurde bereits als junger Forscher mit dem Theodor-Körner-Preis ausgezeichnet; seine Forschungsschwerpunkte betreffen das Hoch- und Spätmittelalter und die Geschichte Westeuropa sowie der Geschichte der Juden, besonders im mittelalterlichen Wien, und der Erforschung der Wurzeln des Antisemitismus. Wichtigste Bücher: (1981) Regesten zur Frühgeschichte von Wien; (1994) Juden im mittelalterlichen Wien; (1995) Das Waldviertel und die Juden im Mittelalter (2000) Die Wiener Juden im Mittelalter, (2008) Die Päpste und die Juden.

0

Benachbarte Kollektive unterschiedlicher Lebensordnungen. Zur „Markenpolitik” im Südosten des Reiches im 10. und 11. Jahrhundert

Abstract zum Vortrag von Klaus Lohrmann am 21. November 2017 Die Begegnung der Bayern/Franken mit den Ungarn seit 862 war von der unterschiedlichen Organisation des jeweiligen Kollektivs geprägt. Um die Folgen und den Verlauf...

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search