Markiert: St. Pölten

0

Karl Kollermann: Matrikenbücher als Quellen für Gemeinschaftsprojekte.

Das „Matriculaprojekt“ des Diözesanarchivs St. Pölten. 1) Einleitung Matrikenbücher sind als historische Quelle nicht nur für Familienforscher von Interesse. Besonders Tauf-, Trauungs- und Sterbebücher geben Einblick in Themen wie Bevölkerungsentwicklung, Migration oder Ausbreitung von...

0

Karl Kollermann: Matrikenbücher als Quellen für Gemeinschaftskonzepte.

Das ‚Matriculaprojekt‘ des Archives der Diözese St. Pölten Matrikenbücher sind als historische Quelle nicht nur für Familienforscher von Interesse. Besonders Tauf-, Trauungs- und Sterbebücher geben Einblick in Themen wie Bevölkerungsentwicklung, Migration oder Ausbreitung von...